Emo Style

Emo Style alles über das Thema Emo

Emo : Styles, Haircuts und vieles mehr !

Emo als neue Moderichtung

Emo als Style ist in den neunziger Jahren aus der Punkbewegung entstanden. Über die Jahre trugen eher die Exzentriker diesen Emo Modestyle. Erst durch die Band Tokio Hotel, vor allem durch ihren Frontmann Bill wurde der Emo Style zum durchschlagenden Erfolg. Um einen Anhänger dieser Emo Szene zu erkennen, muss man nur auf wenig Merkmale achten. EMOCharakteristisch für einen Emo ist der Emo Haircut. Bei diesem handelt es sich nicht nur um einen asymmetrischen Haarschnitt, sondern auch um die Farbe der Haare und Strähnchen. So trägt ein Emo meist platinblond oder schwarz gefärbte Haare. Üblich ist auch, dass das Pony schräg geschnitten ist, wobei die langen Haare meist ein Auge verdecken. Gerne werden auch Strähnchen in extrem grellen Farben getragen. Wer sich ein Bild über die verschiedenen Variationen des Emo Haircuts machen möchte, kann sich Bilder auf der gleichnamigen Seite ansehen. Ein weiteres Merkmal des Emo Layouts sind die tiefschwarz rauchig geschminkten Augen. Beide Geschlechter, egal ob männlich oder weiblich, malen sich die Augen schwarz an. Dieses Merkmal ist besonders auf der Seite Emo Fotos deutlich zu erkennen. Des Weiteren trägt ein Anhänger dieser Moderichtung gerne die Farbe Schwarz bei seinen Kleidungsstücken. Aber auch Karomuster oder Leopardenmusterung kommen des Öfteren in der Kleidung des Emo’s vor.

Sportschuhe bestimmter Labels und Röhrenjeans gehören ebenfalls zur Ausstattung dieser Kultbewegung. Auch sind die Anhänger dieses Modestyles Liebhaber bestimmter Markenlabels. EmoDaher werden vermehrt die Marken Chucks und Slip-On getragen. Selbst das Label-Hello-Kitti hat bei den Emos eine große Beachtung. Die Emo Scene, besonders die Emo Chicks lieben den Gegensatz. So lieben die weiblichen Vertreter der Moderichtung vor allem den Gegensatz. Sie verwenden gerne Elemente die im allgemeinen Verständnis als total süß und putzig gelten, wie Accessoires der Marke Hello-Kitti oder auch Schleifchen, Blümchen oder anderes. Diese werden gerne mit in absoluten Widerspruch stehenden Accessoires kombiniert, wie z. B. das schwarze T-Shirt mit dem Totenkopfaufdruck, Totenkopfanhänger usw. Wer sich nähere Informationen über diese Szene wünscht, ist auf der gleichnamigen Seite richtig, da man sich dort hervorragende visuelle Eindrücke über diesen Style holen kann. Man stellt fest, dass man nicht viele stylistische Mittel benötigt, um als Amateur Emo auf die Straße zu gehen. Gerade das männliche Geschlecht unter den Lesern sollte sich die Unterseiten Emo Teen, Emo Chicks oder auch Emo Sex ansehen, da man dort viele heiße und geile Emo Girls zu Gesicht bekommt. Die Ausstrahlung der Mädchen geht einem einfach unter die Haut. Sie ist eine Mischung zwischen unschuldigem Schulmädchen und verruchter Hure.

emo

Auf der Webseite kann man sich auch gut über den Grundstein des aktuellen Modestyles, dem Emo Punk schlaumachen. In manchen Elementen der Moderichtung kann man noch deutlich dem Punk wiedererkennen. EMOEinige Teens sind überzeugte Vertreter der dunklen Seite, dem Gothic. Gothic an sich sind nicht nur altmodische Frisuren oder Kleidung, sondern beinhaltet als heutigen Stil auch einige Elemente des Emo. Was genau Gothic ist, wie es sich über die Jahre entwickelt hat und wie der Stile genau entstanden ist, kann man unter der gleichnamigen Unterseite nachlesen. Jeder Mann steht auf geile Amateur Schlampen mit feuchter Muschi, dicken Titten und geilem Mund zum Rein spritzen. Auch unter den Anhängern dieser Szene gibt es einige geile Schlampen, die einen kaum einen Wunsch unerfüllt lassen. Besonders deren Ausstrahlung reizt die Männer an diesen heißen Emo Kids, da es eine Mischung zwischen der Unschuldigkeit eines Schulmädchens und der Verruchtheit einer Hure ist. Als Wichsvorlage sind die geilen Schlampen bestens geeignet. Wer sie sieht, dem werden die sexuellen Fantasien durchgehen, besonders wer sich Sex Bilder oder Emo Videos ansieht. Ein Blick auf diese nackten Girls und schlappe Schwänze werden wieder munter, da kann man sich sicher sein.

emo

Auf der Seite werden viel nacktes Fleisch, feuchte Muschis, geile Münder und einiges mehr gezeigt. Ideal um sich einen abzuwichsen, gerade die Vorstellung einer der heißen Darstellerinnen ins Gesicht zu spritzen, treibt den Männern das Adrenalin in die Höhe. Auf jeden Fall ist eines sicher, hier auf der Seite www.emo-style.org kann man alles über Emo und andere verwandte Moderichtungen erfahren. Der genannte Modestyle ist momentan der absolute Renner unter den Teens, was manchmal unglaubwürdig ist. Doch wenn man sich bei einem Spaziergang durch die Stadt umsieht, wird man schnell merken, dass man fast an jeder Ecke auf ein Emo Kid trifft. Man sollte auch wissen, dass es verschiedene Variationen des Styles gibt, von soft bis Hardcore Emo ist alles möglich.